4
Ja, ich will!
Direkt online spenden

Besondere Förderung von jungen Mädchen und Frauen im Berufs- und Ausbildungszentrum Kamuli

02.10.2019 – Der Distrikt Kamuli im Osten Ugandas gehört zu den ärmeren und weniger gut entwickelte Regionen des Landes. Mädchen und junge Frauen haben es hier besonders schwer, denn traditionelle Rollenbilder bestimmen das alltägliche Denken und Leben. Das heißt, von Frauen wird erwartet, früh zu heiraten, Kinder zu bekommen und eine gute Hausfrau zu sein. Zu Bildung werden sie selten ermutigt.

Besondere Förderung von jungen Mädchen und Frauen im Berufs- und Ausbildungszentrum Kamuli

In dem von den Salesianern Don Boscos geführten Ausbildungszentrums St. Joseph VTC in der Distrikthauptstadt Kamuli wird daher ein besonderes Augenmerk auf die Förderung junger Mädchen und Frauen gelegt. Ein Stipendium ermöglicht ihnen eine kostenfreie berufliche Ausbildung. Zudem gibt es im Zentrum seit 2014 neben einem Jungen- auch ein Mädcheninternat. Rund 100 junge Frauen haben so die Möglichkeit, dort zu wohnen, und müssen nicht mehr die langen, teilweise auch sehr unsicheren Wege ins Ausbildungszentrum zurücklegen.

Einer der Ausbildungsberufe, der von den Mädchen und jungen Frauen am häufigsten gewählt wird, ist der der Schneiderin. Mit diesem Beruf haben sie eine realistische Chance, später auf eigenen Füßen stehen zu können und finanziell unabhängig zu werden. Derzeit besuchen 30 junge Frauen im St. Joseph VTC die zweijährige Ausbildung.

Doch ist das Zentrum hier nur unzureichend ausgestattet: Es gibt zu wenige Nähmaschinen und die wenigen, die zur Verfügung stehen, sind alt und schwer zu handhaben. Daher finanziert Human Help Network zusammen mit Aktion Tagwerk, die das Jugend- und Ausbildungszentrum bereits seit 2014 unterstützen, jetzt die Anschaffung von neuen Näh- und Stickmaschinen.







Unsere Partnerorganisationen: