4
Ja, ich will!
Direkt online spenden

Endlich ist er da!

15.06.2011 – Ankunft des Containers mit Sachspenden

Endlich ist er da!

Im Projektzentrum Kajaga, im Herzen Burundis, konnte man es schon gar nicht mehr erwarten: die Ankunft des Containers voller Sachspenden von Human Help Network. Medizinische Ausstattung für das neu eröffnete Gesundheitszentrum, Kinder-Krankenbetten, Materialien für die PTA-Ausbildung und vieles mehr werden das Projekt bereichern.

Besonders die Bewohner des umliegenden Stadtteils Kajaga, einem armen, zu Krisenzeiten als Standort für Flüchtlingslager genutzten Außenbezirk der Hauptstadt Bujumbura, werden davon profitieren. Krankenhäuser sind weit weg von hier, umso wichtiger das kleine Gesundheitszentrum mit zwei Ärztinnen und mehreren Krankenschwestern, das jetzt modern ausgestattet werden kann. Außerdem sind da noch die Schüler der von Human Help Network initiierten PTA-Ausbildung, die bereits Interessierte von außen in den benachteiligten Stadtteil lockt. Eine Schule mit einem vergleichbaren Angebot gibt es nämlich schon jetzt nicht in Burundi. Kein Grund, sich nicht weiter zu verbessern, damit die Absolventen nicht nur gute Jobchancen haben, sondern vor allem als hoch qualifizierte Fachkräfte die Gesundheitssituation in der ganzen Region verbessern. Darum enthält der Container auch einiges für ihren Unterricht.

Doch auch die „kleinen Spenden“, wie Kinderkleidung oder –Bücher werden viel Freude bereiten, wenn der Container erst einmal geöffnet ist. Im Moment steht er noch verschlossen auf dem Grundstück des Projektzentrums, bis alle Zoll-Formalitäten erledigt sind. Unser lokaler Projektpartner, die Fondation Stamm, bemüht sich nach Kräften, diese schnell zu erledigen, damit Patienten, Schüler und Lehrer endlich erhalten, was Susanne Lang, die Uni-Klinik Mainz, und viele andere Menschen in Deutschland und der Schweiz für sie gesammelt, gespendet und gepackt haben. Nochmals herzlichen Dank an alle großzügigen Spender und fleißigen Helfer!








Unsere Partnerorganisationen: