4
Ja, ich will!
Direkt online spenden

Projektzentrum Kajaga in Bujumbura Burundi

13.10.2010 – Projektzentrum Kajaga in Bujumbura beinhaltet drei Projekteinrichtungen

Projektzentrum Kajaga in Bujumbura Burundi

Das Projektzentrum Kajaga in Bujumbura beinhaltet drei Projekteinrichtungen, die in einer engen Kooperation miteinander verbunden sind. Bereits 2003 wurde mit Hilfe der Aktion Tagwerk und Human Help Network der Bau der Schule Carolus Magnus unterstützt. Eine Solar-Gesamtstromversorgung konnten wir Dank BMZ Unterstützung realisieren und aktuell wird die Tanganjika School of Medicine and Pharmacy aufgebaut. Frau Susanne (Susi) Lang, ausgebildete Krankenschwester, wird ab November 2010 vor Ort die Aufbauarbeiten mit unterstützen.

Ecole Polyvalente Carolus Magnus

Projektpartner Burundi Kids Deutschland. Aufgebaut mit finanzieller Unterstützung der Aktion Tagwerk. Kindergarten, Primarschule und Sekundardarschule mit 800 Schülerinnen und Schülern und 45 Lehrkräften.

Centre Medical Hippokrates

Projektpartner Burundi Kids Schweiz. Ausstattungsunterstützung und Mit-Finanzierung des Medizinischen Personals durch Human Help Network. Medizinstation im 24-Stunden-Betrieb an 7 Tagen in der Woche. Ca. 20 Betten, ein kleiner Operationssaal, zwei Ärzte und zwei Krankenschwestern.

Tanganjika School of Medizine and Pharmacy

Projektpartner Human Help Network. Integrierte Fachschule für Medizinisch-Pharmazeutische Assistenten (Ausbildung zur krankenschwester, Krankenpfleger, Hygiene-Ing., PTA, MTA Labor und MTA Praxis) 100 Schülerinnen und Schüler, 10 Lehrkräfte Susi Lang bedankt sich!

Diese hilfsbereiten Menschen haben es möglich gemacht, dass medizinische Geräte und Inventar für das Centre Medical Hippokrates im Projektzentrum Kajaga in Bujumbura gesammelt werden konnten.

Besonderer Dank gilt folgenden engagierten Mitarbeitern der Universitätsmedizin Mainz:

Herr Stephan von der MPG, ohne den Alles gar nicht erst möglich wäre,und sein Team.
Herr Mohr vom Umzugsmanagement sowie Herr Herr mit seinen Kollegen, die mit Tatkraft und Engagement eine unbezahlbare Hilfe sind.
Frau Justen und Herr Duis von der Apotheke, die immer noch etwas finden.
Frau Nagler, die vieles in die Wege geleitet hat.
Der Klinikvorstand, der die Genehmigung erteilt hat.

Ferner geht ein herzlicher Dank an:

Herr Meurer von der Firma Dräger
Frau Woll von der Firma Braun
Frau Bäumler von der Firma Henry Schein medical
Es ist immer wieder schön und unendlich motivierend auf Menschen wie Sie zu treffen!

Dank Ihnen werden medizinisches Equipment wie Defibrillatoren, Spritzenpumpen, ein Sterilisator, ein Narkosegerät sowie Kinderbetten, Infusionsständer und vieles mehr im Centre Medical Hippokrates zum Einsatz kommen. Das gespendete Material wird unermesslich hilfreich sein bei der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in Bujumbura und Umgebung.

Ohne Sie und Ihr Zutun wäre all dies nicht möglich.
Nochmals herzlichen Dank! Susi Lang






Fotogalerie:

Human Help Network –
1


Unsere Partnerorganisationen: