4
Ja, ich will!
Direkt online spenden

Offizielle Einweihung des IMANZI Kindergarten City of Mainz in Kigali

01.10.2018 – Im Januar dieses Jahres wurde der IMANZI Kindergarten City of Mainz in Gasabo, einem aufstrebenden Stadtteil Kigalis, nach einer Bauzeit von neun Monaten eröffnet. Die Einrichtung befindet sich auf dem Grundstück des Kinderschutzzentrums von Strive Foundation Rwanda, der lokalen Partnerorganisation von Human Help Network. Dort erfolgte jetzt am 1. Oktober die offizielle Einweihung durch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Offizielle Einweihung des IMANZI Kindergarten City of Mainz in Kigali

Der IMANZI Kindergarten arbeitet als formale Pre-School, alle Kinder nehmen am Vorschulunterricht teil. Es ist eine dreizügige Einrichtung, die insgesamt 105 Plätze für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren bietet. Die beiden ersten Gruppen wurden bereits im Januar eröffnet; die dritte folgt im nächsten Jahr.

 

Die Einrichtung ist für eine ganztägige Betreuung ausgelegt, derzeit nutzen aber nur rund 10 Prozent dieses Angebot. Sie ist montags bis freitags morgens von 7.00 Uhr bis 12.45 Uhr und nachmittags bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Kinder erhalten zur Mittagszeit eine warme Mahlzeit. Eltern und Kinder werden aktiv in die regelmäßige Arbeit des Kindergartens eingebunden.

 

Neben den drei Klassenräumen gibt es im Kindergarten eine Küche, einen Speiseraum, eine behindertengerechte Toilettenanlage, Lager- und Personalräume sowie ein Spielplatzgelände. Über ein großes Zisternensystem wird die Brauchwasserversorgung für alle Sanitäranlagen vollständig abgedeckt.

 

In dem florierenden Stadtteil Gasabo, in dem das neue Industrie- und Wirtschaftsgebiet Kigalis entsteht, ist der IMANZI Kindergarten die erste Betreuungseinrichtung für Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Für die dort arbeitenden Eltern bedeutet er eine große Entlastung. Insbesondere die Frauen werden so dabei unterstützt, Beruf und Familie zu vereinbaren.

 

Ziel ist es aber vor allem auch, benachteiligten Familien aus armen Lebensverhältnissen und Alleinerziehenden zu helfen, einer eigenen Ausbildung oder Erwerbstätigkeit nachgehen zu können, während sie gleichzeitig ihre Kinder gut betreut wissen. Hier werden für 2018 von Human Help Network und Aktion Tagwerk 21 Stipendien bereitgestellt.

 

Grundsätzlich wird für die Finanzierung der Betreuungsplätze eine Mischung aus vollzahlenden Familien und Stipendienempfängern angestrebt. Bisher wurde der IMANZI Kindergarten City of Mainz von Aktion Tagwerk e.V., Human Help Network e.V., der Stadt Mainz und dem Freundschaftskreis Mainz-Kigali e.V. finanziert.







Fotogalerie:

Human Help Network –
2


Unsere Partnerorganisationen: